Wanderweg an der Sihl soll im Juni wieder eröffnet werden

Am 12. März stürzten rund 400 Kubikmeter Gestein Richtung Sihl. Der Wanderweg musste über eine Länge von 25 Metern gesperrt werden. Wir suchten nach einer pragmatischen Lösung für eine Ausweichsvariante dieser beliebten Strecke. Die Abbruchstelle musste gereinigt und stabilisiert werden. Und es wurde ein Schutzwall gegen weiteren Steinschlag errichtet. Der neue Wanderwegabschnitt führt nicht mehr dem Felsen entlang, sondern weiter unten Richtung Sihl. Wir sind zufrieden mit der Lösung, aber ein gewisses Sicherheitsrisiko bleibt, deshalb werden künftig Geologen die Gefahrenstelle regelmässig begutachten. Die Kosten der gesamten Sanierungsarbeiten belaufen sich auf 70’000 Franken und werden vollumfänglich vom Kanton getragen.

Der beliebte Wanderweg ist bald für alle wieder offen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email